< Impressionen am Mühlentag 2013 - dokumentiert von Hans-Jürgen Kelm aus Helmstedt
01.09.2013 19:47 Alter: 4 yrs

Räbker Mühle auch am Steinhuder Meer präsent


Unser Verein ist mit einer Rapsölpresse und weiteren Utensilien dabei

Müllerin Ina Hänsch-Goldau aus Jüterborg ist unsere direkte Nachbarin.

Angelika und Thorsten Geschke aus Wendhausen sind ebenfalls dabei

Mühlenpapst Rüdiger Hagen, auf dem Foto mit seiner Mutter Ute, ist aufgrund des guten Besuches bestens gelaunt

Die Windmühle Paula, aufgebaut seit genau 100 Jahren in Steinhude unweit des Meeres, feiert das besondere Jubiläum. Rüdiger Hagen lädt alle befreundeten Mühlenvereine der Großregion ein und so ist es eine Verpflichtung, diesem Ruf zu folgen, denn der Mühlenbautechniker ist immer sofort zur Stelle, wenn er gefordert ist.

Die Anfahrt ist am Sonntagmorgen unproblematisch, denn die "Warschauer Allee", unsere A 2, ist aufgrund des Sonntagsfahrverbotes für Lkw relativ leer. Der Standaufbau mit Roll Up, Flyer und weiteren Publikationen unseres Dorfes gelingt mit Unterstützung der Steinhuder Mühlenfreunde in kürzester Zeit.

Mühlenfreunde aus dem Braunschweiger Land (Blumenhagen, Erkerode und Wendhausen) sind ebenfalls präsent und bilden mit weiteren Ständen eine abwechslungsreiche Kulisse für die voll funktionsfähige Windmühle, die Rüdiger Hagen seit 1998 gepachtet hat.

Der Wind bläst an diesem ersten Septembertag, teils mit leichten Böen, aus Nordwest und so ist der Experte Rüdiger gleich mehrfach gefordert. Zum einen ist der Tag zu managen, zum anderen ist er der Kommandant der Mühle, die höchste Aufmerksamkeit fordert.

Wir hatten nicht nur papierene Infos dabei, sondern pressten Raps bester Qualität aus der Elm-Börde-Region. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel Bürgerinnen und Bürger überhaupt keine Vorstellungen zur Herstellung dieser bekömmlichen Salatbeigabe haben.

Nicht wenige glaubten, im Trichter der Presse wäre Mohn und alle Betrachter wollten wissen, was mit dem Rapskuchen nach dem Pressvorgang geschieht. Wissen Sie es? Es kann als hochwertiges Tierfutter oder aber auch als Brennmaterial mit einem sehr hohen Energieanteil (ca. 21 MJ/Kg) verwendet werden.

Rüdiger Hagen und alle Mühlenfreunde aus Steinhude: Glückwunsch zum Jubiläum und weiterhin ausreichend Wind für Euer stoffumsetzendes System!

KR 2013-09-01